ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
FREUNDSCHAFTSSCHIESSEN DER BEHÖRDEN

Artilleristen zeigten ihre Stärke
FC Elektrik holt mit Jörg-Oliver Thomas die beste Einzelplatzierung.

Idar-Oberstein: Nunmehr seit 44 Jahre läd der Gastgeber Schützenverein 1858 Idar-Oberstein e. V. zum Freundschaftsschießen der Behörden. Diesmal begrüßte der Vorsitzende Thomas Klein 28 Mannschaften und 118 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Ein starkes Plus zum Vorjahr“ konnte er damit berichten „und eine besondere Herausforderung für alle Organisatoren an diesem Freitagnachmittag“. „Ich will mich aber auch bei allen Mannschaftsführern und Multiplikatoren vor Ort bedanken, denn sie begeistern und fördern damit das –Wir-Gefühl.“ Auffällig, dass immer mehr Betriebssportgemeinschaften teilnehmen und, wie es die Teilnehmer des Baubetriebshofes dokumentierten, mit eigens hierfür gestaltete T-Shirts anreisten.

Die Teilnehmer beim Freundschaftsschießen der Behörden maßen sich in vier Disziplinen: Mit Sportbogen, Kleinkalibergewehr, Sportpistole und Luftgewehr wurden jeweils 10 Schuß (Pfeile) abgegeben und die besten 8 Treffer wurden gewertet. Als Sieger aus dem freundschaftlichen Schießen ging erstmalig die Artilleristenkameradschaft Idar-Oberstein II aus dem Rennen. Der sechsfache Vorjahressieger „Artillerieschule“ hatte nicht gemeldet. Der Elektriker Jörg-Oliver Thomas von der FC Elektrik der OIE belegte mit unglaubliche 292 Ringen (maximal sind 320 Ringe) in der Gesamt-Einzelwertung den ersten Platz. Damit verfehlte er gerademal mit zwei Ringen den Rekord von Thomas Putz (ArtK IO II) der in diesem Jahr den 2. Platz belegte (291 R.)

Nach 6 Stunden war von allen Teilnehmern das Schießen gemeistert, unglaubliche 4720 Schuss (resp. Pfeile) wurden abgegeben. Schon während des Schießens begannen die umfangreichen Auswertungen mit 590 Einzelergebnissen und 140 Mannschaftswertungen. Die Gäste waren voll des Lobes über Organisation und Durchführung obwohl die Siegerehrung erst um 19 Uhr begonnen werden konnte. 38 Mitglieder (davon 25 Aufsichten die fachgerechte Anleitung gaben) hatten sich an diesem Freitag zur Verfügung gestellt. Für die Sieger gab es fassweise Gerstensaft der KIRNER und Gutscheine von der Schwollener Sprudel.

Und hier nun die Platzierungen:

Mannschaftswertung:
1. Artilleristenkameradschaft Idar-Oberstein II 849 Ringe;
2. Kuratorium für Sporttalentförderung I 829 Ringe,
3. Finanzamt Idar-Oberstein I 820 Ringe

Einzelwertung:
Gesamt:
1. Jörg-Oliver Thomas (FC Elektrik) 292 Ringe;
2. Thomas Putz (ArtK IO II) 291 R.;
3. Jörg Werle 285 R. (ArtK IO II)

Sportbogen:
1. Jörg Werle (ArtK IO II) 77 Ringe,
2. David Seithel (ArK IO I), Michael Hansen (Sponsoren), Uwe Sachs (PolizeiInspektion I) und Thomas Putz (ArtK IO I) alle mit jeweils 76 R.

Luftgewehr:
1. Franziska Vetter (Jobcenter Team Damen) 78 Ringe,
2. Ingrid Hahn (Stadtverband Sport) 77 Ringe,
3. Hang-Chau Trinh (StadtVerw II), Adam Wahl (Kuratorium III), Henning Barth (Kuratorium I), Alois Wahl (Kuratorium I) und Rolf Korell (Sponsoren) alle mit jeweils 76 Ringen

KK-Gewehr:
1. Alois Wahl (Kuratorium I) 75 Ringe,
2. Carmen Brenner (KSK I) mit 73 R.
3. Jürgen Werle (Kuratorium III) und Jonas Klein (IHK) mit jeweils 72 Ringe

Sportpistole:
1. Jörg-Oliver Thomas (OIE BSG FC Elektrik I) 77 Ringe,
2. David Seithel (ArtK IO I) 74 Ringe,
3. Thomas Spriess (Kreisverwaltung I) und Tobias Näher (Baubetriebshof) jeweils 72 R.

Auf dem Bild: v. l. n. r. Jörg Werle, Oliver Pieper, Günter Koch, Thomas Putz
Text: Thomas Klein
Bild: Thomas Putz – Einverständnis der Abgelichteten eingeholt