ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
ERFOLGREICHE JUNGSCHÜTZIN DEBORA LINN

ROHRBACH. Mit Erfolg kommt man viel herum. Das erlebt derzeit die 17-jährige Debora Linn aus Hoppstädten-Weiersbach, eine erfolgreiche Sportschützin. Ihr Tourplan erinnert fast an den von Musikern: München, Hannover, mit Zwischenstationen in Bodenheim und Straßburg, hieß es zuletzt.

Mit ihrem Luftgewehr belegte sie bei den deutschen Meisterschaften in München mit einem Ergebnis von 383 Ringen (400 Ringe sind möglich) den 52. Platz. Eine weitere Anerkennung für ihr Können war die Teilnahme am Sichtungsschießen des D-Kaders des Schützenbundes. Auch hier konnte sie in der Disziplin Luftgewehr 40 Schuss überzeugen.

Kreismeisterschaft 2014

Bereits seit acht Jahren gehört die Gymnasiastin dem SV Tell Rohrbach an und wird von Alois Wahl trainiert. „In den vergangenen eineinhalb Jahren hat Debora eine enorme Leistungssteigerung vollzogen und sehr erfolgreich an vielen Meisterschaften und Sichtungsschießen teilgenommen“, freut sich ihr Trainer euphorisch. Bereits seit mehreren Jahren ist Debora Linn in der Stammbesetzung der ersten Mannschaft und schießt in der Landesliga des Pfälzischen Sportschützenbundes. Und das so gut, dass sie seit diesem Jahr für den SV Ohweiler antritt und die Chance geboten bekommt, in der Oberliga mitzuschießen, was neben sehr starken Gegnern auch bedeutet, dass an einem Wettkampftag gleich mehrere Wettkämpfe geschossen werden.

Als Kaderschützin durfte sie bereits zweimal internationale Luft schnuppern. Bei der „Challenge International de Tir“ in Straßburg vor Weihnachten belegte sie mit einem Ergebnis von 588 Ringen den dritten Platz. Sie hat von 60 Schuss nur zwölfmal nicht exakt in die Mitte getroffen. Auch bei der „International Shooting Competition“ in Hannover mit Teilnehmern von allen Kontinenten lieferte die Sportschützin ein sehr gutes Ergebnis von 386 Ringen ab. „Besonders spannend war, dass die gesamte Meisterschaft auf Englisch war“, erinnert sich Linn.

Neben Ehrgeiz, Leistungsbereitschaft und Wille ist ihr Erfolg auch den guten Trainingsgegebenheiten in Rohrbach zu verdanken. So hat der Verein im vergangenen Jahr zwei elektronische Schießanlagen angeschafft. Trainer Wahl sieht darin auch eine Investition in die Jugend. Derzeit sind die Rohrbacher in der Planungsphase für einen Komplettausbau auf elektronische Schießanlagen, Ende des Jahres könnte bereits in einem komplett elektronischen Schießstand trainiert werden. (phb)