ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
SPORTSCHIESSEN VERLÄSST DAS STILLE KÄMMERLEIN

Rohrbach. Schon im Dezember 2014 bauten fleißige Helfer des SV Tell Rohrbach den Luftdruckstand komplett um, die alte Zuganlage wurde durch eine neue elektronische Schießanlage der Firma Disag ersetzt. In einer kleinen Feierstunde mit hochrangigen Ehrengästen nahm der SV Tell seine neue elektronische Trefferanzeige in Betrieb. Schwerpunktmäßig hatte der Vorstand aber den Sport bei dieser Veranstaltung in den Vordergrund gestellt, um somit die neue Technik gleich vorführen zu können.

Bereits um 11 Uhr startete der erste von insgesamt vier Durchgängen mit der 1. Luftpistolen Mannschaft aus Ruschberg und eine Kreisauswahl. Durch den Einsatz von Netzwerkkabel und Beamer wurde nun das Bild aller 10 Stände auf eine Großleinwand in den Saal des Dorfgemeinschaftshauses projeziert, was den Gästen eine zeitnahe Verfolgung des Wettkampfes ermöglichte. Aber auch für die Schützeninnen und Schützen brachte der Tag Veränderungen. So wurden alle Wettkämpfe nach Bundesligamodus geschossen; jeder Schütze hat einen direkten Gegner, welcher direkt neben ihm steht. Durch ein grünes oder rotes Dreieck am unteren Rand des Monitors wurde jeder Paarung die Führung oder Rückstand angezeigt. Ebenso neu war die Moderation durch Alois Wahl, der den Zuschauern im Saal die Anzeigen auf der Leinwand erklärte und die einzelnen Schützen vorstellte.

Im zweiten und vierten Durchgang gingen Schützen/innen aus dem Schützenkreis Birkenfeld sowie dem Saarland in den Disziplinen Luftgewehr aufgelegt und Luftgewehr freihand an den Start und zeigten spannende Wettkämpfe.

Bevor nun der festliche Teil des Tages eingeleitet wurde, ging die Vereinsjugend mit den Ehrengästen Landrat Dr. Matthias Schneider, dem Vizepräsidenten des pfälzischen Sportschützenbundes Günter Lüers, Viktor Teichner als Beigeordneter der Verbandsgemeinde Baumholder, Leonhard Stibitz, dem Vorsitzenden des Kuratoriums für Sporttalentförderung und dem Sportkreisvorsitzenden Bernd Pohl zum gemeinsamen Schießen auf den Stand. Nach 10 Wertungsschüssen waren die Herren erlöst und fanden sich im Saal wieder ein. Nun begrüßte Wahl auch die Gründungs- und Ehrenmitglieder Theo Haupenthal, Walfried Werle, Lothar Schumacher und Eugen Barz. Ebenso wurden der Vereinskönig Werner Klein und Ortsbürgermeister Bernhard Sauer sowie alle Vereinsvertreter begrüßt. In einem kurzen Rückblick lies Wahl die letzten drei Jahre Revue passieren. Auch die Grußworte der Ehrengäste und Vereinsvertreter hatten eine gebührende kürze, so dass die Gäste nicht über Maß beansprucht wurden. Als nun Kai Benzel, 2. Vorsitzender des SV Tell Rohrbach, das Wort ergriff, wussten nur wenig Eingeweihte was kommt. Ganz gespannt lauschte Wahl seinem Stellvertreter, als dieser den Wertegang seines Oberschützenmeisters vorlas. Nach 31 Jahren Vereinsarbeit Kassierer, Jugendleiter und Vorsitzender beantragte der Vorstand die Ehrennadel in Silber beim Sportbund Rheinland. Diese Ehrung wurde auch zugleich von Bernd Pohl im Auftrag des Sportbund Rheinland zur Überraschung von Wahl durchgeführt. Bewegt von dieser Ehre zeigte sich Wahl gerührt und beendete den offiziellen Teil des Tages mit dem Dank an alle Helfer und Gäste, die durch ihre Hilfe und ihr Kommen diesen Tag zu einem unvergesslichen Tag in der Vereinsgeschichte machten. (phb)

Touchbildschirm von der neuen Anlage

Aufgelegt-Schützen bei ihrem Durchgang

Vereinsjugend beim Wettkampf

Ehrengäste und Ehrenmitglieder mit Vorsitzendem Alois Wahl (Mitte)

Vereinsjugend mit den Ehrengästen nach dem Wettkampf