ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
RUSCHBERG & NOHEN TRAGEN WETTKAMPF AUS

Ruschberg: Nach einer regnerischen Woche trafen sich die Schützen des Nohener und des Ruschberger Schützenvereins am Samstag den 16. September, bei bestem Spätsommerwetter, um einen Kombinationswettbewerb auszutragen. Wenn man bedenkt, dass der Wettbewerb erst in der zweiten Auflage ausgetragen wurde ist die Teilnehmerzahl von vierzehn Schützen schon als beachtliche zu bezeichnen.

Geschossen wurden je 40 Patronen mit großkalibrigen Unterhebelrepetierern und Revolvern auf eine Entfernung von 25 Metern. Hierbei wurde die Großkaliber-Finalsacheibe, landläufig Annex-Scheibe genannt, benutzt. Es handelt sich um eine schwarze Schießscheibe auf der fünf weiße Ziele mit den Werten der Ringe von 1 bis 3 aufgedruckt sind. Somit beträgt die bei diesem Wettbewerb maximal zu erreichende Ringzahl 240. Die ersten drei Plätze wurden von Schützen des Schützenverein zu Ruschberg belegt. Erster wurde Thomas Banner mit 176 Ringen, gefolgt von Peter Zwick mit 174 Ringen. Platz drei errang mit 163 Ringen Timo Stotz.

Neben der Einzelwertung wurde auch eine Mannschaftswertung vorgenommen. Hierbei wurden die jeweils drei besten Schützen der beiden Vereine einer Mannschaft zugeordnet. Ruschberg gewann diese Wertung mit 513 gegenüber 391 Ringen der Gegner aus Nohen. Nachdem die Siegerehrung vollzogen war setzten sich die Teilnehmer und mitgereisten Schlachtenbummler noch zu Fachgesprächen und einem gemütlichen Teil mit Essen und Trinken zusammen.

Gruppenbild der Teilnehmer des SV Nohen und SV zu Ruschberg