ARCHIVIERTE NACHRICHTEN DES SCHÜTZENKREIS BIRKENFELD e.V.
LOGO SKB
ARTILLERIESCHULE WIEDER ERSTER - Dominik Blum vom Kuratorium ist bester Einzelschütze

HAHNWEILER: Seit 1975 bittet der Schützenverein 1858 Idar-Oberstein e. V. zum alljährlichen Freundschaftsschießen. Diesmal begrüßte der Vorsitzende Thomas Klein 27 Mannschaften und 107 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Eine hohe Konstante der Teilnehmerzahl in den letzten 15 Jahren“ konnte er damit berichten „und eine besondere Herausforderung für alle Organisatoren an diesem Freitagnachmittag“. „Ich will mich aber auch bei allen Mannschaftsführern und Multiplikatoren vor Ort bedanken, denn sie begeistern und fördern damit das –Wir-Gefühl.“ Auffällig, dass immer mehr Betriebssportgemeinschaften teilnehmen oder sich gegründet haben.

In vier Disziplinen maßen die Teilnehmer beim Freundschaftsschießen der Behörden ihr Geschick. Mit Sportbogen, Kleinkalibergewehr, Sportpistole und Luftgewehr wurden jeweils 10 Schuß (Pfeile) abgegeben und die besten 8 Treffer wurden gewertet. Als Sieger aus dem freundschaftlichen Schießen ging zum sechsten Mal in Folge die Artillerieschule aus dem Rennen. Obwohl nur mit 3 Schützen, wobei 2 Reservisten, wurde der Titel deutlich geholt. Dominik Blum vom Kuratorium belegte mit unglaubliche 293 Ringen (maximal sind 320 Ringe) in der Gesamt-Einzelwertung den ersten Platz. Damit verfehlte er gerademal mit einem Ring den Rekord von Thomas Putz (ArtSchule)

Nach 6 Stunden war von allen Teilnehmern das Schießen gemeistert, 4280 Schuss (resp. Pfeile) wurden abgegeben. Schon während des Schießens begannen die umfangreichen Auswertungen mit 535 Einzelergebnissen und 108 Mannschaftswertungen.

Die Gäste waren voll des Lobes über Organisation und Durchführung und zollten dies mit einem lang anhaltenden Applaus zum Abschluß. Immerhin hatten sich 47 Mitglieder (davon 28 Aufsichten die fachgerechte Anleitung gaben) an diesem Freitag zur Verfügung gestellt.

Für die Sieger gab es fassweise Gerstensaft der KIRNER und Gutscheine von der Schwollener Sprudel.

Mehr als nur eine Randnotiz: Vorsitzender Klein erläuterte, dass man dem Schützenverein Niederwörresbach mit einer Geldspende helfen möchte. Dessen Anlage wurde durch das Hochwasser komplett überschwemmt und ein Großteil der Vereinseinrichtung und Sportgeräte zerstört. Durch die Sammlung an diesem Tag und der Verdopplung der Spendensumme durch den Werbepartner “Reifen Hansen“ konnten schon über 500,-- € eingesammelt werden. Als Dankeschön für jede Spende gab es einen Jubiläums-Button fürs diesjährige Schützenfest.

Und hier nun die Platzierungen:

Mannschaftswertung:
1. Artillerieschule I 834 Ringe;
2. Kuratorium für Sporttalentförderung II 811 Ringe,
3. OIE BSG FC Elektrik I 810 Ringe

Einzelwertung:
Gesamt:
1. Dominik Blum (Kuratorium) 293 Ringe;
2. Thomas Putz (ArtS) 291 R.;
3. Klaus Klein und Henning Barth 289 R. (beide Kuratorium)

Sportbogen:
1. Uwe Sachs (Polizeiinspektion IO II) 77 Ringe,
2. Marco Justinger (Artilleristenkanmeradschaft I) und Jürgen Linke (Jobcenter Team Herren) jeweils 76 R.

Luftgewehr:
1. Margit Späth (StVerw. II ) und Thilo Neitsch (ArtS) jeweils 78 Ringe,
3. Andreas Klein (K&K Sicherheitsdienst), Henning Barth (Kuratorium), Tobias Näher (Baubetriebshof) und Sigrid Hofbauer (StVerw. II ) jeweils alle 77 Ringe

KK-Gewehr:
1. Carmen Brenner (KSK I) und Doris Schönweiler (Finanzamt) 74 R.,
3. Friedrich Marx (Stadtrat SPD I) 73 R.

Sportpistole:
1. Jörg-Oliver Thomas (OIE BSG FC Elektrik I) und Klaus Klein (Kuratorium) beide 76 Ringe,
3. Uwe Billerbeck und Thomas Putz (ArtSchule) sowie Dominik Blum (Kuratorium) alle 73 R.

Auf dem Bild v. l. n. r. Jörg-Oliver Thomas (OIE BSG FC Elektrik I), Klaus Klein, Dominik Blum, Marvin Stumm (alle Kuratorium II), Uwe Billerbeck, Thilo Neitsch und Thomas Putz (alle ArtSchule), Thomas Klein (Vorsitzender SV1858IO)

Die ausführlichen Endergebnisse stehen zum Download unter www.schuetzenverein-sv1858.de zur Verfügung
Text: Thomas Klein
Bild: Uwe Scheliga (Verein) – Einverständnis der Abgelichteten eingeholt